Selbsthilfe lebt vom Kontakt und dem gegenseitigen Austausch. Die derzeitige Situation trifft die Selbsthilfegruppen daher besonders hart-zumal der Redebedarf besonders derzeit oftmals erhöht ist. Damit dieser Kontakt –in Zeiten von Kontaktbeschränkungen– nicht abbricht, möchten wir Ihnen auf diesen Seiten einige Möglichkeiten vorstellen, wie Sie sich innerhalb Ihrer Selbsthilfegruppe weiterhin vernetzen können-auf digitalem Weg.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen keine allgemeingültige Empfehlung aussprechen können, denn jede Selbsthilfegruppe und jeder einzelne Mensch ist sehr individuell. Wir möchten Ihnen aber Mut machen, sich auf den Weg zu machen und sich auszuprobieren; sie werden gemeinsam den für Ihre Gruppe passenden Kommunikationsweg finden – und wir sind natürlich weiterhin beratend und unterstützend für Sie da!

Auch möchten wir darauf hinweisen, dass diese Aufzählung nicht abschließend ist und wir nicht alle Hilfsmittel hinsichtlich des Datenschutzes prüfen können. Gern stellen wir Ihnen aber hier eine Vorlage für eine datenschutzrechtliche Einwilligung zur Teilnahme an einer Selbsthilfegruppensitzung per Telefon/Video zum Download bereit.

Wir hoffen, Ihnen mit dieser Aufzählung ein wenig behilflich sein zu können:

Hilfreiche Informations-Links:

Stadt Flensburg: städtische Infos, wichtige Telefonnummern und Dokumente

https://www.flensburg.de/Startseite/Informationen-zum-Coronavirus.php?object=tx,2306.5&ModID=7&FID=2306.20374.1

Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe: Corona und Selbsthilfe

https://www.bag-selbsthilfe.de/coronavirus-informationen/

NAKOS: Beispiele und Praxistipps

https://www.nakos.de/aktuelles/corona/?fbclid=IwAR2_pysXCB885oF1LOz50JcCJslMP9QkoWwX7AcVqnXUl5jCsvrJICNQXJc