Regelmäßig stattfindender Austausch zwischen Betroffenen – Angehörigen – und Profis.

Beim Trialog gelingt ein besseres Verstehen der Borderline-Erkrankung und der Menschen, die damit konfrontiert sind. Der Trialog wirkt durch das Verstehen und Verständigen über einen Stellvertreter. Ich gehe nicht mit MEINEN Angehörigen oder Betroffenen in den Trialog, sondern begegne dort anderen, die in einer ähnlichen Situation sind wie mein Profi, mein Betroffener oder meine Angehörigen… in dieser unbelasteten, weniger emotionalen Beziehung wird ein Austausch von Erfahrung und Wissen möglich. Dadurch entsteht Verstehen; die eigenen Beziehungen verbessern sich wieder…

Die nächsten Termine und Themen:

17.01.2019        18 Uhr im Haus der Familie

  • Wer bin ich?

07.03.2019        18 Uhr im Haus der Familie

  • Stigma Borderline

02.05.2019        18 Uhr im Haus der Familie

  • Macht und Ohnmacht

20.06.2019        18 Uhr im Haus der Familie

  • Frühwarnzeichen

22.08.2019        18 Uhr im Haus der Familie

  • Was kann ich als Betroffener, Angehöriger für mich tun / Therapieerfahrungen

17.10.2019        18 Uhr im Haus der Familie

  • Eifersucht und Verlustangst

05.12.2019        18 Uhr im Haus der Familie

  • Selbsthass, Selbstzweifel, Selbstzerstörung – Lieblos mit mir selbst

 

Eine Anmeldung zum Trialog ist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Ihr kommen und auf einen regen Austausch!

Haus der Familie
im Keller im Maleratelier
Wrangelstraße 18
24937 Flensburg