Aktuelles

Erreichbarkeit

Liebe Selbsthilfegruppen, liebe Besucher*innen,

aufgrund der derzeitigen Situation mussten einige Anpassungen vorgenommen werden. So ist das Haus der Familie derzeit und bis auf Weiteres von Mo-Fr 08:00-13:00 Uhr, Mo-Mi 14:00-18:00 Uhr, Do 14:00-19:00 Uhr besetzt, die Eingangstür muss jedoch geschlossen bleiben. Wenn Sie zu Ihrem vereinbarten Termin oder zu Ihrem Gruppentermin ins Haus kommen, wird Ihnen die Tür nach dem Klingeln geöffnet und eine Mitarbeiter*in wird Sie in Empfang nehmen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist erforderlich!

Zurzeit ist KIBIS bis auf freitags täglich erreichbar. In der Regel: Mo, Di, Do: 08:30-12:30 Uhr und Mi 10:00-15:30 Uhr.

Bitte gern auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder uns per E-Mail kontaktieren. Wir melden uns schnellstmöglich und verlässlich zurück.

Bei Fragen bitte herzlich gern an uns wenden!

Das KIBIS-Team

Aktuelles zum Corona Virus

Liebe BesucherInnen,

ab dem 18.05.2020 öffnet das Haus der Familie schrittweise wieder.

Im ersten Schritt werden unter Einhaltung der Sicherheits- und Hygienerichtlinien wieder persönliche Beratungen im Haus, also auch im Fachbereich KIBIS, möglich sein. Unter der Telefonnummer 0461 5032618 oder per Mail kibis@hausderfamilie-flensburg.de können Termine vereinbart werden.

Ab dem 15.06.2020 darf das Haus der Familie –nach jeweils individueller Abstimmung– die im Haus stattfindenden Selbsthilfegruppen-Treffen wieder erlauben.

Um dies organisatorisch umzusetzen, sind wir derzeit damit beschäftigt mit jeder Gruppe in Kontakt zu treten, um die jeweiligen Rahmenbedingungen zu besprechen. Grundlage dazu ist ein detailliertes Hygienekonzept.

Für alle Gruppen, die sich nicht im Haus der Familie treffen, haben wir dieses Hygienekonzept als Empfehlung bzw. Orientierung per Mail zur Verfügung gestellt.

Bitte wenden Sie sich zur Abklärung Ihrer Gruppensituation an die Einrichtung, in der Ihre Gruppen stattfinden- wenn Sie unsere Unterstützung benötigen, melden Sie sich bitte bei uns.

Wir bitten um Ihr Verständnis und grüßen Sie herzlich.
Bleiben Sie gesund!

Das Team der Selbsthilfekontaktstelle KIBIS


Selbsthilfegruppe: Bipolar-von euphorisch bis tieftraurig-

– Du bist bipolar oder hast den Verdacht?

– Konflikte, Abbrüche und Trennungen spielen immer wieder eine Rolle?

– Du hast das Gefühl, dass dich niemand richtig versteht?

Bipolar zu sein ist für uns und unsere Angehörigen anstrengend. Wir wissen wie sich Euphorie und Depressionen anfühlen und möchten uns deshalb in vertrauensvoller Umgebung austauschen und uns durch diese Höhen und Tiefen begleiten.

Wenn Sie dabei sein möchten, melden Sie sich bitte bei KIBIS,
Selbsthilfekontaktstelle in Flensburg.
Telefon:
0461 503 26 18
E-Mail:
kibis@hausderfamilie-flensburg.de

Borderline Trialog 2020

miteinander reden – voneinander lernen
Regelmäßig stattfindender Austausch zwischen Betroffenen, Angehörigen und Profis.
Beim Trialog gelingt ein besseres Verstehen der Borderline-Erkrankung und der Menschen, die damit konfrontiert sind. Der Trialog wirkt durch das Verstehen und Verständigen über einen Stellvertreter. Ich gehe nicht mit MEINEN Angehörigen oder Betroffenen in den Trialog, sondern begegne dort anderen, die in einer ähnlichen Situation sind wie mein Profi, mein Betroffener oder meine Angehörigen… in dieser unbelasteten, weniger emotionalen Beziehung wird ein Austausch von Erfahrung und Wissen möglich. Dadurch entsteht Verstehen; die eigenen Beziehungen verbessern sich wieder…


09.04.2020 18 Uhr im Haus der Familie ➔ Borderline und Leistungsfähigkeit (ausgefallen)
14.05.2020 18 Uhr im Haus der Familie ➔ Hypersensibilität und Verletzbarkeit (ausgefallen)
02.07.2020 18 Uhr im Haus der Familie ➔ Einsamkeit (ausgefallen)
20.08.2020 18 Uhr im Haus der Familie ➔ Hypersensibilität und Verletzbarkeit (stattgefunden)
01.10.2020 18 Uhr im Haus der Familie ➔ fällt aus
19.11.2020 18 Uhr im Haus der Familie ➔ Umgang mit Bedürfnissen


Eine Anmeldung zum Trialog über KIBIS ist zwingend erforderlich. Als Betroffene*r bitte eigene Skills mitbringen.

Der Trialog findet unter Hygieneauflagen statt. Es dürfen insgesamt 10 Personen teilnehmen. Das Betreten und Verlassen des Gebäudes erfolgt mit Mund-Nasen-Schutz. Beim Betreten müssen die Hände desinfiziert werden. Zusätzlich werden persönliche Daten zur Kontaktnachverfolgung erhoben. Diese werden in einem verschlossenen Umschlag an KIBIS weitergeleitet. Und nach einer Frist von 4 Wochen vernichtet.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf einen regen Austausch

Daniela Arp und Bastian Renk

Selbsthilfegruppe: Verlassene Eltern

                       VERLASSENE MUTTER

                                          VERLASSENER VATER

– wenn Kinder den Kontakt abbrechen-

stellt man sich als Eltern immer wieder die Frage:

-was habe ich falsch gemacht?

-wie konnte es soweit kommen?

Verlassene Eltern kämpfen mit Schuldgefühlen, körperlichen und seelischen Beschwerden.

SIE wissen wie es sich anfühlt, ein Kind zu verlieren – nicht durch einen tragischen Unfall oder eine schwere Krankheit.

Eltern wünschen sich nichts sehnlicher, als wieder Kontakt mit dem Kind zu haben – müssen aber lernen “ loszulassen“.

Wir wollen uns treffen und zusammen reden, damit Sie nicht alleine  mit ihrem Schmerz sind.



Wenn Sie dabei sein möchten, melden Sie sich bitte bei KIBIS,
Selbsthilfekontaktstelle in Flensburg.
Telefon:
0461 503 26 18
E-Mail:
kibis@hausderfamilie-flensburg.de


Selbsthilfegruppe: Gilles de la Tourette Syndrom

   Gilles de la

Tourette Syndrom Selbsthilfegruppe

Du leidest unter Tics und Zwängen?

Du hast Probleme oder brauchst Hilfe beim Umgang mit der Tourette-Erkrankung? Traust du dich deshalb nicht so unter Menschen wie du es gerne möchtest? Vielleicht suchst du einfach nur Gleichgesinnte – es ist ein gutes Gefühl nicht alleine damit zu sein. Möglicherweise ist dein Leben nicht so gelaufen wie bei den Tourette-Betroffenen aus Film- und Fernsehen? Oder hast du einfach nur Redebedarf der Platz finden möchte?

Es ist geplant das Angehörige sowie Eltern von Betroffenen an Gesprächssitzungen teilnehmen können. Die Gesprächsrunde kann aufgeteilt werden oder es werden Extratermine für Angehörige stattfinden, sofern die Betroffenen lieber unter sich Austausch finden möchten. Es kann von Vorteil sein, wenn Angehörige sich direkt ein Bild machen können, damit sie diese Erkrankung besser verstehen können und ein gemeinschaftlicher Umgang Verständnisvoll gestaltet werden kann. Dies gilt auch für den Besuch der Schule und den Austausch mit Lehrkräften. Auch dafür soll diese Selbsthilfegruppe ein Anlaufpunkt sein.

Wenn Sie dabei sein möchten, melden Sie sich bitte bei KIBIS,
Selbsthilfekontaktstelle in Flensburg.
Telefon:
0461 503 26 18
E-Mail:
kibis@hausderfamilie-flensburg.de