Aktuelles

miteinander reden. voneinander lernen. Borderline-Trialog Flensburg!

Regelmäßig stattfindender Austausch zwischen Betroffenen – Angehörigen – und Profis.

Beim Trialog gelingt ein besseres Verstehen der Borderline-Störung und der Menschen, die damit konfrontiert sind. Der Trialog wirkt durch das Verstehen und Verständigen über einen Stellvertreter. Ich gehe nicht mit MEINEN Angehörigen oder Betroffenen in den Trialog, sondern begegne dort anderen, die in einer ähnlichen Situation sind wie mein Profi, mein Betroffener oder meine Angehörigen… in dieser unbelasteten, weniger emotionalen Beziehung wird ein Austausch von Erfahrung und Wissen möglich. Dadurch entsteht Verstehen; die eigenen Beziehungen verbessern sich wieder…

Die nächsten Termine und Themen:

  • 31.05.2018 18 Uhr
    Umgang mit Schuld und Scham
  • 23.08.201 18 Uhr
    Nähe und Distanz / Beziehungen zu den Eltern und zum Partner, Freundschaft
  • 22.11.2018 18 Uhr
    Grenzen / Missachtung von anderen und mir selbst

Haus der Familie
im Keller im Maleratelier
Wrangelstraße 18
24937 Flensburg

Wir freuen uns auf Ihr kommen und auf einen regen Austausch!

Schreibwerkstatt- Lyrik & Co.

Schreiben als Hilfe zur Selbsthilfe.

Lyrik-Prosa-Kurzgeschichten.

Eigene Texte verfassen und in der Gruppe lesen. Untereinander entwickeln sich oft neue Denkansätze, die durch das Schreiben Wege aus einer Krise aufzeigen. Das kreative Schreiben stärkt die Selbstwirksamkeitserwartung und das Selbstwertgefühl.

Jeder am Schreiben Interessierte ist herzlich willkommen, die Gruppe ist für alle offen.

Wir treffen uns an jedem Montag im Monat ab 18.00 Uhr im Haus der Familie.
Kontakt über KIBIS Tel.: 0461 5032618 oder wernergeorggluth(at)jollybee.de

Frauengruppe – Beziehung mit einem Narzissten

„Die erste Zeit unserer Beziehung war fast zu schön, um wahr zu sein. Wir waren so sehr verliebt und sind regelrecht miteinander verschmolzen, doch diese Phase wich immer mehr einer vergifteten Atmosphäre. Ständig wertete er mich ab. Kleinigkeiten brachten ihn dazu, mich tief zu kränken. Auf seine völlige Empathielosigkeit reagierte ich mit tiefen Selbstzweifeln, die mich immer wieder zu der Frage brachten „was mache ich falsch?“. Ich fand mich irgendwann wieder in einem zermürbenden Psycho-Spiel, indem ich mich völlig aufgegeben habe.“

Die Mutter einer 8-jährigen Tochter lebte viele Jahre mit einem Mann mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung zusammen.

Die Erkenntnis über diese Persönlichkeitsstörung bedeutet für sie Erleichterung und Aufforderung zugleich. Sie möchte nun anderen Frauen begegnen und sich darüber austauschen, wie ein Leben mit einem betroffenen Mann oder auch ohne ihn gut gelingen kann.

Wie nehme ich mich wieder wichtig? Wie kann ich mich abgrenzen und was braucht mein Kind von mir?

Das sind Fragen, denen sich Frauen widmen, die beginnen wollen, wieder auf ihren eigenen Nabel zu schauen.

Interessierte Frauen wenden sich an KIBIS Flensburg, die Selbsthilfekontaktstelle, Tel. 0461/ 5032618 oder per E-Mail: kibis@hausderfamilie-flensburg.de.

 

„Laufende“ Selbsthilfegruppe

Gründung einer Lauf-Selbsthilfegruppe für Menschen mit oder nach einer Krebserkrankung in Flensburg.

Betroffene Frauen und Männer, die Lust haben zu laufen, sind herzlich willkommen.

In einer kleinen Runde (bis 10 Personen) möchten wir uns jeden Freitagnachmittag um 15:00 Uhr treffen, um gemeinsam zu laufen.

Wir wollen eine gute Zeit miteinander verbringen:

  • den Kopf freibekommen
  • uns in unserem Körper mit der Erkrankung neu zurechtfinden
  • neues Selbstvertrauen gewinnen
  • uns laufend aufeinander einstellen und
  • Rücksicht aufeinander nehmen

Die körperliche Betätigung wirkt sich positiv auf Körper, Geist und Seele aus.

Interessierte Menschen wenden sich bitte an KIBIS, die Selbsthilfekontaktstelle in Flensburg,

Tel.: 0461/ 5032618
E-Mail: kibis@hausderfamilie-flensburg.de

Selbsthilfegruppe CRPS Flensburg

Am Freitag den 23. 3. 2018 hat sich die Selbsthilfegruppe CRPS Morbus Sudeck in Flensburg gebildet, um Themen wie: > „Umgang mit der seltenen und schweren Nervenerkrankung“ > „Was kann ich beantragen und wo ?“ > „Welche möglichen Behandlungs-Alternativen gibt es ?“ > „Welche Behandlungsmethoden gibt es und wo finde ich die richtigen Ansprechpartner.“ > „Und einfach mal unter Gleichgesinnten zu plaudern !“ zu diskutieren. Betroffene und deren Angehörige sind herzlich eingeladen teilzunehmen und ihre Erfahrungswerte, die so wichtig sind, mit einzubringen.

Die Treffen finden jeden 4. Freitag im Monat um 17:00 Uhr statt.
Das nächste Treffen findet am 27.4.2018. statt.

Interessierte Menschen wenden sich bitte an KIBIS, die Selbsthilfekontaktstelle in Flensburg, Tel.: 0461/ 5032618
E-Mail: kibis@hausderfamilie-flensburg.de

Webseite: www.aktiv-gegen-crps.de
Facebook: www.facebook.com/crps.sh.nms/

Gesprächskreis für Angehörige von krebskranken Menschen

Gesprächskreis für Angehörige von krebskranken Menschen
Krebs betrifft nur selten einen einzelnen Menschen. Meist ändert sich das Leben von Familienangehörigen und Freunden ebenso einschneidend wie das des erkrankten Partners/Freundes/Elternteils. Die Zuwendung, Unterstützung und Hilfe von Partner und Familie sind gefragt. Sie müssen mit größeren Belastungen fertig werden und brauchen des Öfteren selbst Hilfe.
In ihrer schwierigen Situation kann bei Angehörigen leicht Frustration und das Gefühl aufkommen, mit ihren Sorgen allein gelassen zu sein.
In einem fachlich angeleiteten Gesprächskreis wird Angehörigen die Möglichkeit gegeben, sich über Sorgen, Ängste, negative und positive Erfahrungen, Lösungen und vieles mehr auszutauschen.
Die Gruppe ist am 21. Februar 2018 gestartet. Geplant sind 8 Gruppentreffen zweimal monatlich. Die Gruppe ist im Verlauf offen für neue Teilnehmer – und nach dem Verlauf besteht die Möglichkeit der Fortsetzung oder dem Angebot einer neuen Angehörigen Gruppe.
Wann/Wo:
1. und 3 . Mittwoch im Monat um 18:00 Uhr im Haus der Familie
Anmeldung und Information:
KIBIS, die Selbsthilfekontaktstelle in Flensburg, Tel. 04615032618 (bei Bedarf und Interesse weitere Informationen bei der fachlichen ehrenamtlichen Gruppenleiterin)